Tiger II Ausf. B

Modell: Revell

Maßstab: 1:72

Zubehör: PART Fotoätzsätze für Tiger II (Allgemein & Kettenschutzbleche), gedrehtes Metallrohr, MG 34, 2m Stabantenne (alles Aber)

Noch ist nicht allzuviel passiert. Erst einmal habe ich den Turm sowie die Wanne komplett zusammengebaut und anschließend mittels gezogenem Gießast die fehlenden Schweißnähte dargestellt. Auch wurden die fehlenden Strukturen an der Innenseite der Seitenvorgelege (weiße Teile in Bild 2) mittels Plastiksheet ergänzt und sämtliche Ösen und Griffe durch Kupferdraht ersetzt.

Als weiteren Schritt wurden die Panzerplatten mittels Kugelfräse, feinem Schleifpapier und Plastikkleber überarbeitet, wobei ich hier bei weitem noch nicht fertig bin. Erste Ätzteile (Halterungspunkte für die Kettenschutzbleche) wurden ebenfalls bereits angebracht - hier stehe ich aber erst ganz am Anfang.

Es geht weiter. Die Turmseiten wurden wie bereits beschrieben mit Kugelfräse und Schleifpapier strukturiert sowie weitere Ätzteile verbaut. Ich muß anfangen zu überlegen welche Details ich noch vor der Bemalung anbringe - die Werkzeughalterungen an den Seiten auf jeden Fall.

Die völlig plane Innenseite der Ladeschützenluke wurde mit Ätzteilen, Draht und Plastikkarte detailliert, da diese offen dargestellt werden soll.

Diese Woche ist nicht viel passiert, was primär an fehlender Zeit lag. Da ich aber auch keine Lust auf Ätzteilorgien hatte, habe ich mich auf den Zusammenbau der Laufrollen und der ersten Kette konzentriert. Darüber hinaus habe ich mit einer abgeschnittenen 0,9mm Kanüle die kleinen weißen "Punkte" aus einem 0,2mm Plastiksheet gestanzt und mit diesen die fehlenden Kettenbolzen dargestellt. Das ganze dann nochmal auf der anderen Seite ... Ein Haufen Arbeit, aber ich glaube der Aufwand ist es wert.